Kiesbergstr. 80           49809 Lingen (Ems)                   tel 0591 916820       fax 0591 9168210           

Projektwoche an der Friedensschule


Vom 14. - 17. Juli findet an unserer Schule eine Projektwoche statt. Das Projektthema "In 20 Stunden mit der Friedensschule um die Welt" wird auf vielfälige Weise aufgegriffen. 

Am Freitag, 17. 07.2015 werden die Ergebnisse der ProWo vorgestellt. Dazu laden wir Eltern und Freunde der Friedensschule herzlich ein. Auch unsere zukünftigen 5.-Klässler sind herzlich willkommen. Weitere Informationen werden in den kommenden Wochen hier veröffentlicht.

MinT-Betriebsbesichtigung bei der Firma Krone in Spelle

Am 09.06.15 haben die MinT-Mädchen der Kl. 7 gemeinsam mit Frau Eckart und Frau Wolf die Firma Krone in Spelle besucht. Was wir dort erlebt haben, berichtet Lorena aus der Kl. 7e:

„Als wir auf dem Firmengelände ankamen, wurden wir direkt freundlich empfangen. Daraufhin gingen wir zu einer Art Saal, indem sich bereits Getränke und kleine „Willkommensgeschenke“ befanden.

Es begann eine kurze Präsentation zum Thema: „Was ist die Firma Krone und was stellt sie her?“ Dabei wurden wir auch damit vertraut gemacht, dass die Firma Krone weltweit exportiert und außer Landmaschinen noch andere Nutzfahrzeuge herstellt. Und dann gingen wir über zur Praxis. Bei einem kleinen Rundgang wurde uns das Firmengelände gezeigt. Hauptsächlich die Hallen, in denen die einzelnen Bauteile hergestellt werden. Wir haben gesehen, wie Teile lackiert werden und wie sie am Ende zu einer funktionstüchtigen Maschine zusammengesetzt werden.

Alles in allem war es ein sehr lehrreicher und interessanter Tag bei der Firma Krone.“

Wir möchten uns noch ganz herzlich bei Frau Gerdes für den netten Empfang und vor allem bei der Auszubildenden Franziska für die tolle Führung bedanken.

Wir kommen gerne wieder!






Werkstatttage am BTZ Lingen

Vom 01.06.2015 bis zum 12.06.2015 waren unsere Realschulklassen des 8. Jahrgangs im Rahmen einer Berufsorientierungsmaßnahme zu Gast im BTZ Lingen, um dort jeweils vier von ihnen gewählte Berufsfelder praktisch zu erproben.

In den Bereichen Bau, Bürowesen, Elektroinstallation, Farbe/Raumgestaltung, Floristik, GaLa-Bau, Gastronomie, Haarpflege/Kosmetik, Zimmerei/Holz, Informationstechnik, Kfz, Kunststoff, Mediengestaltung, Metall, Lager/Logistik, SHK, Verkauf und Zweirad-Technik konnten sie erste „handfeste“ Erfahrungen sammeln. Aber seht selbst…


Londonfahrt der Abschlussklassen

Bericht: Sebastian Krümpel (10f)

Sonntagnacht um 23:45 Uhr fuhren wir mit dem Bus von der Friedensschule aus los. Im Bus spielten wir lange Zeit Nintendo, bis wir irgendwann in der Nacht einschliefen. Um ca. 04:00 Uhr wechselte der Busfahrer, der uns nach England chauffierte.

Am nächsten Morgen nahmen wir um 05:30 Uhr die Fähre von Calais nach Dover und kamen um etwa 10:00 Uhr in Canterbury an. Canterbury ist eine schöne mittelalterliche Stadt mit einer alten Kathedrale.                                                               

Um 15:00 Uhr kamen wir dann am London Eye an. Wir flogen und machten viele Fotos. Gegen ca. 19:00 Uhr kamen wir schließlich bei den Gastfamilien an. Man konnte sich gut mit den Gasteltern unterhalten. 22:00 Uhr war es dann als wir ins Bett gingen.

Wir stellten uns den Wecker auf 06:30 Uhr um pünktlich um 07:15 Uhr zum Frühstück anwesend zu sein. Gegen 11:00 Uhr fing die Stadtrundfahrt an. Diese war sehr informativ und sie hat auch Spaß gemacht.

 Danach hatten wir noch Freizeit in London und am Abend ging es wieder zu den Gastfamilien.

Am Nächsten Morgen ging es dann zu Madame Tussauds, wo es Prominente Personen aus Wachs nachgebildet zu sehen gibt.Es war sehr interessant und faszinierend wie echt diese Figuren aussehen.

Am Nachmittag waren wir dann bei der BBC und erfuhren einiges darüber, wie die Nachrichten, Radio- und Fernsehbeiträge gemacht werden. Danach hatten wir noch Freizeit in der Oxford Street.

Der nächste und letzte Tag ging dann los mit dem Besuch des Natural History Museum. Dort gibt es über 7 Millionen Fossilien und Naturgegenstände. Außerdem gibt es einen Erdbebenraum.

Danach hatten wir dann den Rest des Tages Freizeit und meiner Meinung nach kam das Highlight der Fahrt… 

Wir sind zum Wembley Stadium gefahren und haben dort eine Führung gemacht.

Außerdem waren wir noch beim Emirates Stadium (Arsenal)

Um 21:00 Uhr besuchten wir dann noch das Musical „Thriller“, welches sehr erheiternd war.

Um 00:30 Uhr traten wir die Rückfahrt mit dem Bus an. Gegen 03:30 Uhr fuhren wir mit dem Bus in den Eurotunnel. Die Durchfahrt dauerte nur 30 Minuten und wir waren wieder auf dem europäischen Festland. Um 11:30 Uhr kamen wir wieder an der Schule an.

Schlussendlich muss man sagen, dass es eine schöne und gelungene Fahrt war.


Holocaust-Zeitzeuge Bernard Grünberg besucht die Friedensschule

Am 11. Juni 2015 besuchte Herr Grünberg die Friedensschule und erzählte Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 über sein Leben im Dritten Reich als Jude in Deutschland und seine Flucht nach England.

Der heute 92-Jährige schilderte die dramatischen Ereignisse, die sein Leben bis heute prägen:

Er floh mit 16 Jahren nach England, was ihm wohl das Leben rettete. Seine Eltern und Schwester wurden deportiert und im Konzentrationslager ermordet. Er sah sie nie wieder.

Heute lebt Herr Grünberg in England und engagiert sich mit aller Kraft für das Gedenken an die Millionen ermordeter Menschen durch das Nazi-Regime.

Trotz seines hohen Alters hält er wöchentlich Vorträge, wie auch an unserer Schule.

Besonders bemerkenswert war es zu erleben, wie heiter und lebensbejahend Herr Grünberg ist und wie eindrucksvoll er aus seinem Leben erzählen kann. Alle Schülerinnen und Schüler hörten sehr konzentriert zu und stellten im Anschluss Fragen, die Herr Grünberg offen beantwortete.

Herr Grünberg, wir danken Ihnen für den ganz besonderen Moment, den Sie uns bereitet haben. Wir wünschen uns sehr, dass Sie auch im nächsten Jahr unsere Schule bereichern werden.

"Sinken 6!" ist nicht baden gegangen...

Am vergangenen Samstag ging zum ersten Mal in der Geschichte der Friedensschule ein Boot beim Lingener Drachenbootcup an den Start.

11 Lehrerinnen, 4 Lehrer sowie 3 Schüler paddelten "um ihr Leben", um am Ende nur äußerst knapp die Finalläufe zu verpassen.

Dennoch hat es allen Beteiligten sehr vierl Spaß gemacht, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist.

Am Ende des "Tages" waren sich jedenfalls alle einig, im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu starten!

Ein besonderes Dankeschön noch einmal an Felix, Sinan und Niklas!!!

Lingener City-Lauf

Auch in diesem Jahr haben einige Schülerinnen und Schüler unsere Schule beim City-Lauf am 6. Juni 2015 vertreten.

Eindrücke von den Bundesjugendspielen 2015

Mitglied des Deutschen Bundestages Albert Stegemann zu Besuch in der Friedensschule

Klasse(n)fahrt der fünften Klassen nach Jever!

Bericht: Jule Spuhn und Adriana Robbe

Die Klassen 5b, 5f und 5m, waren vom 11.-13. Mai und die Klassen 5e und 5a waren vom 27.-29. Mai in Jever.

Wir machten eine Wattwanderung, die sehr spannend und cool war.

Am zweiten Tag waren wir im Phänomenia, da war es sehr interessant,  es gab viele Experimente und optische Täuschungen.

Unsere Jugendherberge war sehr schön!

Die Stadt in Jever ist sehr interessant und schön, abends haben wir mit den Nachtwächtern einen Rundgang durch die Stadt gemacht, wir haben viele tolle Sachen erfahren.

Wir haben die Freizeit ausgenutzt um mehr über Jever zu erfahren.

Die Klassenfahrt war super!!!♥☻


"Feuchte Ostern" - Wasserrohrbruch in Friedensschule

Am Ostersonntag lief aufgrund eines Wasserrohrbruchs der gesamte Keller voll Wasser.

Bei den Ermittlungen von Feuerwehr und Polizei stellte sich heraus, dass eine Frischwasserleitung  defekt war und somit 500.000 Liter Wasser in die Rümlichkeiten liefen.

Leider befindet sich dort die gesamte Haustechnik (Heizung, Elektroverteilung, usw.), so dass es in der nächsten Zeit zwangsläufig zu größeren Reperaturarbeiten kommen wird.